In der ganzen Schweiz zuhause: Mérat & Cie. bietet ihren Partnern regionale Spezialitäten und nationale Klassiker.

Finden Sie Ihre Gastro-Metzgerei

Mut, gute Ideen und viel Leidenschaft

Was einst als kleine Familienmetzgerei seinen Anfang nahm, zählt heute zu den bedeutendsten Schweizer Gastro-Lieferanten, wenn es um Fleisch-, Geflügel- und Seafood-Spezialitäten geht. Gleich geblieben ist in all den Jahrzehnten die Liebe zum Produkt, zum Handwerk und vor allem zur Regionalität.

Begonnen hat alles mit Schweinsfett, Kutteln, Corned Beef fürs Schweizer Militär und verschiedenen Schinken in Dosen. Die Geschichte von Mérat & Cie. reicht über 70 Jahre zurück und hat ihren Ursprung in unserer Bundeshauptstadt. Es war in Bern, mitten in den Wirren des Zweiten Weltkrieges, als Paul und Elisabeth Mérat den Mut hatten, sich selbstständig zu machen, und 1944 die stadtbekannte Metzgerei Sollberger mit ihrem Detailgeschäft im Mattenhofquartier übernahmen.

Wir unterstützen unsere Gastro-Kunden mit qualitativ hochstehenden Schweizer Produkten, einem flexiblen Lieferrhythmus und vor allem viel Know-how im Bereich der Fleisch- und Seafood-Kulinarik.
Hans Reutegger, Unternehmensleiter Mérat & Cie.

Um die kleine Metzgerei auszulasten, setzte das Ehepaar Mérat schon früh auf die Gastronomie, was rückblickend kaum zu überraschen vermag, damals aber vom Berufsstand der Metzger lediglich mit einem müden Lächeln zur Kenntnis genommen wurde.

Ein Restaurant war damals etwas Exklusives, ein Abendessen in einem solchen nur zu speziellen Anlässen üblich und oft nur einer kleinen Klientel zugänglich. Paul und Elisabeth Mérat glaubten an die Entwicklung der Gastronomie und wussten um die Wichtigkeit eines zuverlässigen Partners.

20 Jahre lange führte das Ehepaar Mérat seine kleine Metzgerei und baute das Gastro-Geschäft in diesen Jahren immer weiter aus, bevor sie das Familienunternehmen 1964 an die zweite Generation übergaben. Die Konservenproduktion wurde nach und nach von der Schinken- und Hamburgerproduktion und von hausgemachten Brühwürsten abgelöst. 1973 wurde der Verkaufsladen geschlossen. Man wollte sich ab sofort ganz auf die regionale Gastronomie konzentrieren. Entsprechend folgte zwei Jahre später die Umwandlung des Familienunternehmens Mérat in die Aktiengesellschaft Mérat & Cie.

Aus dem kleinen Verkaufsladen im Mattenhofquartier in Bern entwickelte sich in den letzten 70 Jahren der führende Gastro-Spezialist im Bereich Fleisch, Charcuterie, Geflügel und Seafood. Mit der Einbindung in die Produktions- und Logistikprozesse der Micarna gelang es dem einstigen Familienunternehmen, weit über die Kantonsgrenze hinaus Bekanntheit zu erlangen.

Unternehmensbroschüre Mérat & Cie.